Schlagwörter

, , , , , , , ,

Liebe Lesende,

hier eine Anfrage per Mail, zu der vielleicht die lesenden Männer mehr zu sagen haben:

„Hallo ich bin ein Mann und bei mir wurde LS festgestellt. Ein Hautarzt bestätigte mir die Vermutung. Dieser verschrieb mir eine Salbe „Karison“ und empfahl mir einen Krankenhausaufenthalt, bei dem ich eine Woche penecilin bekommen soll. Von einer Beschneidung riet er vorerst ab. Doch ich lese überall, dass eine Beschneidung die erste Wahl ist, da der Lichen beim Mann somit im Regelfall verschwinden würde. Bei mir hat sich bereits Gewebe weiß verfärbt und ich leide an einer Vorhautverengung. Überall liest man Mann solle schnell beschnitten werden. Was soll ich nun tun, dem Rat des Arztes folgen oder mich beschneiden lassen, um dann endgültig Ruhe vor der Krankheit zu haben.

Wie sieht es aus mit der weißen Verfärbung des Gewebes. Geht dies nach der Beschneidung wieder weg oder bleibt es für immer?

Ich bitte um euren Rat und Eure Erfahrung.
LG C.“

Es würde mich freuen, wenn ihr das in C.’s Sinne kommentiert!

Werbeanzeigen